Ein Rädchen im Gewittersturm

Blitze gefährden Windenergieanlagen. Spezielle Schutzeinrichtungen sichern die Windräder gegen schwere Blitzschlagschäden wie Feuer oder Überspannung.   Abgerissene Rotorblätter, zerfetzte Flügel, brennende Gondeln – ein Blitzschlag kann für eine Windenergieanlage (WEA) ein spektakuläres Ende bedeuten. Das Fraunhofer Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES, ehemals: ISET) verzeichnete zwischen 1992 und 2005 in den erfassten WEA insgesamt 1155…

Swissgas – Blitzschutz im Rhonetal

Blitz- und Überspannungsschutz des KKS, Schutz gegen Wechselstromkorrosion. Zwischen Erde und blanken Stahlrohren entsteht durch einen elektrochemischen Prozess Korrosion, die Erde fungiert dabei als Elektrolyt. Eisen-Ionen gehen in Lösung mit dem Elektrolyt es entsteht ROST (Eisenoxyd). Metallische Rohrleitungen die in der Erde verlegt werden, müssen daher vor Korrosion geschützt werden.